Fraunhofer auf der Mitgliederversammlung 2018

 

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals bei Herrn Frank Schieck für seinen Vortrag über Industrie 4.0 im Rahmen unserer Mitgliederversammlung 2018 in Lyon bedanken.

Herr Schieck ist seit 2006 beim Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) in Chemnitz als Hauptabteilungsleiter für Blechumformung tätig. Herr Schieck studierte Maschinenbau und sammelte unter anderem von 1998 bis 2006 Erfahrungen bei KUKA Werkzeugbau, Schwarzenberg, als Engineering & Development Manager Hydroforming section. Die KUKA AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Robotik sowie Anlagen- und Systemtechnik und Pionier in Industrie 4.0. 

Die einzelnen Präsentationen können unsere angemeldeten Mitglieder hier nochmals als PDF abrufen. Wer allerdings nicht am Meeting teilgenommen hat und den Vorträgen somit nicht zuhören konnte, wird es hier ein wenig schwerer haben alles zu verstehen.

Downloads:

Zum Abschluss machte Herr Schieck deutlich, dass das Fraunhofer Institut auch Ansprechpartner für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sei. Zitat Homepage Fraunhofer:

” Die Kooperation mit Unternehmen, zu einem Großteil KMU, ist das tägliche Brot der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Fraunhofer. Sie schöpfen ihr Selbstverständnis daraus, dass ihre Arbeit stets die Anwendung zum Ziel hat. Der Umgang mit vielen unterschiedlichen Auftraggebern sorgt auch dafür, dass man bei Fraunhofer umfassende Erfahrung mit der Denk- und Arbeitsweise von Unternehmen hat. Viele Fraunhofer-Mitarbeiter haben selbst schon in der Industrie gearbeitet. Die intensive Kooperation mit der Industrie führt zu einer ständigen Anpassung der Fraunhofer-Forschung an die steigenden Anforderungen der Unternehmen. Die hohe Kundenzufriedenheit – bestätigt durch Umfragen – zeigt, dass das Fraunhofer IWU als Partner für Unternehmen einen exzellenten Ruf genießt.”

Die Größe eines Auftrages, so Frank Schieck, sei nicht entscheidend. Wichtig sei, dass auch Kleinunternehmen eine Chance haben, den Anschluss an die neuen Technologien zu halten. Aufträge an Fraunhofer mit einem Volumen von unter 1000,00 € seien keine Seltenheit.

Wenn Sie also einen fachkundigen Ansprechpartner für zukunftsorientierte Technologien suchen, steht Ihnen Herr Schieck als Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

Frank Schieck
Hauptabteilungsleiter Blechumformung
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Reichenhainer Straße 88
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 5397 1202
Fax +49 371 5397 61202
Email: Frank.Schieck(.at.)iwu.fraunhofer.de